Archiv für Februar 2011

Farbe und Steine

Wie die Internetseite https://directactionde.ucrony.net/ meldet, haben Antifaschist_innen das Haus einer Freiburger Burschenschaft mit Farbe und Steinen angegriffen. Wir dokumentieren das Bekennerschreiben:

Seit kurzem sind in Freiburg Provokationen seitens Burschenschaftlern durch Anti-Antifa-Aufkleber zu finden. Der Text des Aufklebers lautet: „Bunt statt Rot! Kommunismus keine Basis bieten! Den gewaltätigen linken Mob wegwischen! AFAF – Antifascists are Fascists! Gemeinsam gegen Marxismus!“. In der rechten, unteren Ecke befindet sich ein verunglimpftes Antifa-Logo in den Farben Schwarz-Rot-Gold und der Aufschrift „Buxige Aktion“. Als Reaktion darauf wurde das Haus einer Freiburger Burschenschaft angegriffen.

Burschenschaften sind sexistische Männerbünde, welche rassistische und nationalistische Gedankengut propagieren. Auch an Heldengedenken nehmen sie teil oder inszenieren diese sogar. Bei solchen Veranstaltungen kommt es nicht selten zu gewaltätigen Übergriffen gegenüber Kritiker_innen.

Um auf diese Provokation und ihrer Weltanschauung entsprechend zu antworten ging heute eine Scheibe der Burschenschaft Teutonia zu Bruch, zudem wurde die Hausfasade durch Farbe verschönert.

Die Burschenschaft Teutonia ist eine reine Männerverbindung. Ihr Wahlspruch ist „Freiheit, Ehre, Vaterland“. Bundesweit ist die Teutonia Mitglied in der Deutschen Burschenschaft und außerdem eine schlagende Verbindung.

Die Deutsche Burschenschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie nach wie vor offen völkische Positionen vertritt bzw. sich nicht gegenüber rechtsradikalen Verbindungen abgrenzt. Selbst innerhalb des Studentenverbindungsmilieus, das sonst durch bedingungslosen Zusammenhalt auffällt, ist der Dachverband umstritten. So dient ihre Zeitung „Die Burschenschaftliche Blätter“ hin und wieder auch NPD Kandidaten als Plattform und die meisten Burschenschaftler die sich in der NPD Führungsriege bewegen waren in der Deutschen Burschenschaft organisiert.

Dieser Angriff gilt nicht nur der Burschenschaft Teutonia, sondern ist gegen alle Burschenschaften und ihre Dachverbände gerichtet.

Burschenschaften angreifen, überall!