Archiv für Dezember 2011

WKR Crashen

Am 27. Jänner 2012 treffen sich in Österreich in der Wiener Hofburg die alten und neuen Rechten Europas. Initiiert wird der WKR- Ball vom Wiener Korporations Ring, einem Zusammenschluss von 21 Studentenverbindungen, die sich politisch in einem Spektrum zwischen national-freiheitlich und völkisch-deutschnational bewegen. Aber nicht nur die im WKR organisierten Burschenschaften sondern auch diverse Rechtspopulisten, wie die Schweizer Volkspartei, Front National, Vlaams Belang und Pro Köln, geben sich hier die Ehre bei einem Tänzchen oder Gläschen.

Dies alles dürfte dem Coburger Convent nicht unbekannt sein, lädt er doch jedes Jahr zu diesem Treffen ein, sei es durch Anzeigen in den CC-Blättern oder dem Auslegen von Flyern des WKR- Ball im Coburger Kongresshaus beim Pfingstkongress und auch auf den Internetseiten (besonders der Verbindungen aus Österreich) wird der WKR- Ball beworben.

In den vergangenen Jahren wurde der Protest gegen diese widerliche Treffen reaktionärer Ideologien kriminalisiert und verboten. Glücklicherweise schreckt die Repression des Österreichischen Staates niemanden ab, sondern es finden sich auch weiterhin Initiativen, Antifa Gruppen und Parteien die dieses Treffen skandalisieren. So konnte dies Jahr schon im Vorfeld der Proteste ein erster Erfolg verbucht werden: Im Jahr 2013 wird der WKR- Ball nicht mehr in der Wiener Hofburg, dem Sitz des österreichischen Bundespräsidenten, stattfinden. Ein Anfang ist also gemacht, dennoch gilt weiterhin:
Studentische Verbindungen auflösen!

Das „ums Ganze!“ Bündnis organisiert dieses Jahr Busse aus Deutschland: Klick mich
In Wien hat sich ein Aktionsbündnis, mit dem Ziel den WKR-Ball in der Hofburg öffentlich zu thematisieren und zu verhindern, gegründet: Klick mich

Einführung in die Verbindungskritik

Wir möchten euch auf einen Vortrag von Jörg Kronauer (freier Journalist und Verbindungskritker) hinweisen. Dieser wurde am 13.11.2011 aufgezeichnet und liefert einen guten Einstieg in die Verbindungskritik…

Jörg Kronauer – Einführung in die Verbindungskritik by bildungsmagazin

Auch empfehlenswert ist das Buch von Felix Krebs und Jörg Kronauer „Studentenverbindungen in Deutschland Ein kritischer Überblick aus antifaschistischer Sicht“. DIeses ist im Unrast Verlag erschienen und kann hier bestellt werden.

Außerdem sei noch auf einen älteren Post dieses Blogs verwiesen…
Klick mich