Stadt für alle statt männliche Eliten!

Holen wir uns das Pfingstwochenende in Coburg zurück!
Während die Stadt Freiräume in Coburg, wie das BGS, schließen lässt, holt sie, wie jedes Jahr lieber akademische Männerbünde mit elitärem Selbstverständnis nach Coburg. Für ihre traditionelle Selbstinszenierung, inkl. Fackelmarsch und Totengedenken, wird den, aus ganz Deutschland und Östereich angereisten, Korporierten des Coburger Convents wie jedes Jahr die Stadt überlassen. Als lokale Initative werden wir es nicht hinnehmen, dass öffentliche Plätze, Gebäude und Ressourcen dem CC überlassen werden, damit dieser Coburgs Innenstadt nach seinen antiquierten Vorstellungen gestalten kann.

Wie jedes Jahr werden wir dafür sorgen, dass die Burschis bei dieser deutschtümmelnden Feierei nicht vergessen, dass sie nur noch das letzte Überbleibsel einer vergangenen Tradition sind und unseren Protest gegen sie auf die Straße tragen.

Zusammen in einem Bündniss mit dem Verein alternative Kultur e.V. haben wir dieses Jahr wieder zahlreiche Informationsveranstaltungen, Protestaktionen und alternative kulturelle Angebote zum Pfingstkongress des CC organisiert. Kommt und Bleibt am Pfingstwochenende in Coburg, meldet euch bei: info(at)alternative-kultur-coburg.de, für Schlafplätze der Pennplatzbörse.

Aktuelle Informationen unter:
Termine

bei unserem Bündnispartner:
AlternativeKultur e.V.

und auf Facebook


0 Antworten auf „Stadt für alle statt männliche Eliten!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× drei = sechs